Referenzraum Sachsen-Anhalt

Als Landeseinrichtung Sachsen-Anhalts widmet das Institut für Hochschulforschung seit seiner Gründung 1996 seinem Sitzland eine spezielle Aufmerksamkeit. Untersucht wurden und werden Themen aus dem gesamten Spektrum der Hochschulforschung und angrenzende Themen. Das Institut macht damit seine überregionale Expertise für die Hochschulentwicklung seines Sitzlandes nutzbar. Umgekehrt mobilisiert HoF mit diesen Arbeiten Sachsen-Anhalt als Fallbeispiel in Untersuchungen, die fallübergreifende Relevanz beanspruchen dürfen. Dies betrifft insbesondere solche Fragen, die sich aus den spezifischen Herausforderungen demografisch schrumpfender Regionen ergeben.

Zu den Projektergebnissen im Überblick:

Peer Pasternack (Hg.): Wissensregion Sachsen-Anhalt. Hochschule, Bildung und Wissenschaft: Die Expertisen aus Wittenberg, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2014, 225 S. ISBN 978-3-931982-88-1. Volltext

Peer Pasternack:  25 Jahre Wissenschaftspolitik in Sachsen-Anhalt: 1990–2015 (HoF-Arbeitsbericht 101), Institut für Hochschulforschung  (HoF) an der Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg 2016, 92 S. ISBN 978-3-937573-54-0 ; Download

Zu den Projektergebnissen im Detail:

Bildung, Hochschule und Wissenschaft in regionalen Kontexten, Third Mission

Hochschulgovernance, -organisation und -digitalisierung

Wissenschaftssystem, Wissenschaftskommunikation

Wissenschaftlicher Nachwuchs, Hochschulpersonal, Gender-Fragen an Hochschulen

Hochschulbildung, Studienreform, Studierende

Zeitgeschichte von Hochschule, Wissenschaft und Bildung

Weitere Dokumentationen und Web-Portale