Ingenieurausbildung der Zukunft unter Berücksichtigung der Länderbeziehungen zu den Staaten Mittel- und Osteuropas. Dokumentation eines Workshops am 9./10. Mai 2000 in Lutherstadt Wittenberg

Im vorliegenden Sammelband werden die wesentlichsten Beiträge eines Workshops zum Thema “Ingenieurausbildung der Zukunft unter Berücksichtigung der Länderbeziehungen zu den Staaten Mittel- und Osteuropas”, der am 09. und 10. Mai 2000 in Lutherstadt Wittenberg stattfand, dokumentiert. Dabei werden insgesamt drei Perspektiven dieses Themas aufgegriffen. Erstens wird die Nachfrage nach einem ingenieurwissenschaftlichen Studium, insbesondere im Land Sachsen-Anhalt, hinterfragt. Dabei geht es sowohl um die Studienwünsche als auch um die Angebote im Land sowie die Berufsperspektiven für Ingenieurinnen und Ingenieure. Zweitens werden Entwicklungen aufgezeigt, mit denen es bisher und künftig gelingen soll, die Ingenieurausbildung zu reformieren und dabei die internationalen Entwicklungen aufzugreifen. Drittens werden die Widersprüche verdeutlicht, die sich derzeit in der Zusammenarbeit mit den Hochschulen Mittel- und Osteuropas zeigen. Einerseits werden die in den 90er Jahren wiederbelebten Formen der Zusammenarbeit deutlich, andererseits die Gefahr, dass bei einer Veränderung der Förderschwerpunkte durch EU-Programme diese Entwicklung gefährdet ist.

Einzelbeiträge:

  • Jan-Hendrik Olbertz: Studienabsichten junger Leute als Fragestellung der Hochschulforschung
  • Wolfgang Eichler: Der Wissenschaftsstandort Sachsen-Anhalt aus der Sicht der Ingenieurwissenschaften
  • Johann-Dietrich Wörner: Innovation in der Ingenieurausbildung
  • Günter Koch: Wirtschaftsbeziehungen zu den MOE-Staaten am Beispiel der FAM
  • Irene Lischka: Der Ingenieurbedarf als Studienwunsch
  • Anke Burkhardt: Berufseinstieg von Ingenieurinnen und Ingenieuren in den 90er Jahren
  • Katrin Budde: Kurzbericht zum Ingenieurbedarf in Sachsen-Anhalt
  • Angelika Sachsenröder: Erfahrungen mit dem EU-Programm TEMPUS – Hochschulpartnerschaften mit Einrichtungen in den MOE-Staaten
  • Lothar Mörl: Langfristige Zusammenarbeit zwischen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und Universitäten in Bulgarien
  • Thomas Bremer / Michael Grings: Der Zusatzstudiengang Standort- und umweltgerechte Landwirtschaft in den Transformationsländern an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Thomas Reitmann: Zusammenfassung der Tagungsergebnisse

Zitation

Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt / HoF Wittenberg (Hrsg.) (2000): Ingenieurausbildung der Zukunft unter Berücksichtigung der Länderbeziehungen zu den Staaten Mittel- und Osteuropas. Dokumentation eines Workshops am 09./10. Mai 2000 in Lutherstadt Wittenberg (HoF-Arbeitsbericht 4/2000), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg, 83 S., ISBN 3-9806701-3-9, € 7,50