Duale Fachhochschulstudiengänge. Wissenschaftliche Begleitung eines Modellversuches

Der vom Land Sachsen-Anhalt geförderte Modellversuch ‘Konzeption und Entwicklung dualer Fachhochschul-Kompaktstudiengänge Betriebswirtschaft und Technische Betriebswirtschaft’ wird vom Institut für Hochschulforschung Wittenberg wissenschaftlich begleitet. Der Modellversuch findet an zwei Fachhochschulen des Landes statt, an der Fachhochschule Magdeburg im Studiengang ‘Betriebswirtschaft’ und an der Fachhochschule Merseburg im Studiengang ‘Technische Betriebswirtschaft’. Die wissenschaftliche Begleituntersuchung ist in erster Linie auf Praxisinnovation bezogen, sie soll aber auch einen Beitrag zur Theoriebildung, speziell zur Studiengangsentwicklung, leisten. Im folgenden wird das Konzept vorgestellt, das der wissenschaftlichen Begleitung des Modellversuches zugrunde liegt. Die Ausführungen sind wie folgt gegliedert: Zielsetzung des Modellversuches; zur theoretisch-konzeptionellen Grundlegung; Abstimmung zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem; Beweggründe für duale Ausbildung; Chancen dualer Ausbildung, potentielle Risiken und Lösungsansätze; Anforderungen an die Studiengangsentwicklung; curriculare Voraussetzungen und studentische Möglichkeiten; zum Charakter der wissenschaftlichen Begleitung; Evaluationsmodell und Untersuchungsdesign. (Textauszug)

Zitation

Heidrun Jahn (1997): Duale Fachhochschulstudiengänge. Wissenschaftliche Begleitung eines Modellversuches (HoF-Arbeitsbericht 1/1997), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg, 22 S.