Publikation

Passfähigkeit beim Hochschulzugang als Voraussetzung für Qualität und Effizienz von Hochschulbildung

Passfähigkeit beim Hochschulzugang als Voraussetzung für Qualität und Effizienz von Hochschulbildung

Der gesellschaftliche Druck auf die Hochschulen ist gestiegen, mehr Studierende in kürzerer Zeit erfolgreich zum Abschluss zu führen. Damit stellt sich die Frage, wie bereits der Hochschulzugang stärker darauf ausgerichtet werden kann. In einem historischen Rückblick werden frühere Ansätze zur Bestimmung von Voraussetzungen für ein Studium kritisch betrachtet. Gleichzeitig werden aktuelle Modelle beschrieben, mit denen… mehr…

Publikation

die hochschule 2/2004: Konditionen des Studierens

die hochschule 2/2004: Konditionen des Studierens

Das neue Heft der Zeitschrift “die hochschule” lenkt den Blick auf die Bedingungen des Studierens. Mit Beiträgen über den Hochschulzugang, die Studierenden, die Bedingungen des Lernens und die Hochschulfinanzierung werden einige Widersprüche der aktuellen hochschulpolitischen Debatte beleuchtet. Um das Studium und die Studierenden herum entfaltet sich heutzutage ein unentwegter Hochschulreformbetrieb voller neuer und gelegentlich älterer… mehr…

Aktuelles

23. Workshop-Kongress Politische Psychologie „Wie wir (gewesen) sein sollen“ am 5.11.2004

Am Freitag, den 5. November, 14.00 Uhr, eröffnen Prof. Dr. Dr. Gunnar Berg, Stiftungsvorsitzender der LEUCOREA und Prof. Dr. Reinhard Kreckel, Institutsdirektor von HoF Wittenberg, den 23. Workshop-Kongress Politische Psychologie „Wie wir (gewesen) sein sollen“: Zur Politischen Psychologie von Identitäts- und Erinnerungsbrüchen in Deutschland (veranstaltet von der Sektion Politische Psychologie (PP) im Berufsverband Deutscher PsychologInnen)…. mehr…

Aktuelles

Jetzt 260 externe Zielvereinbarungen und Hochschulverträge abrufbar

Die Übersicht zu externen Zielvereinbarungen und Hochschulverträgen des HoF-Wittenberg – Institut für Hochschulforschung wurde aktualisiert. Mit Stand vom November 2004 sind jetzt über 260 Dokumente aus 14 Bundesländern abrufbar. 55 Dokumente sind beispielhaft auf ihre Struktur und wichtige Inhalte analysiert. Vertragsförmige Vereinbarungen zwischen Landesregierungen und Hochschulen sind ein Standbein der staatlichen Hochschulsteuerung. Seit den ersten… mehr…

Aktuelles

10jähriges Jubiläum der Universitätspartnerschaft Halle-Jena-Leipzig am 23.11.2004

Aus Anlass des 10jährigen Jubiläums der Universitätspartnerschaft Halle-Jena-Leipzig lädt der Rektor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Prof. Dr. Wilfried Grecksch, am Dienstag, dem 23. November um 15.00 Uhr in das Löwengebäude der Universität Halle ein. MitarbeiterInnen des HoF Wittenberg haben eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gestufte Studienstruktur und Universität“ mit namhaften VertreterInnen aus Hochschulpolitik, Hochschulforschung und Hochschulpraxis konzipiert… mehr…

Publikation

Qualitätsorientierung an Hochschulen. Verfahren und Instrumente

Qualitätsorientierung an Hochschulen. Verfahren und Instrumente

Qualitätsentwicklung ist ein hochschulreformerisches Topthema. Im Rahmen diesbezüglicher Initiativen werden traditionelle Qualitätssicherungstechniken, wie sie Hochschulen seit Jahrhunderten kennen, teils ergänzt, teils ersetzt durch neue Instrumente. Diese gelangen über Transfers sektorfremder Konzepte in den Hochschulbereich – etwa Zertifizierung oder Total Quality Management. Vorliegender Arbeitsbericht entwickelt eingangs ein Struktur- und Pro-zessmodell der Qualitätsorientierung an Hochschulen, um im… mehr…

Aktuelles

Bilanzworkshop – Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung von Frauenförderprogrammen in Sachsen-Anhalt durch HoF Wittenberg

Am 9.11.2004 veranstaltete HoF Wittenberg in Kooperation mit dem Kultusministerium Sachsen-Anhalt in Magdeburg einen Bilanzworkshop zum Thema „Frauenförderung an Hochschulen: Rückenwind oder warme Luft?“. Im Mittelpunkt standen die Ergebnisse der vom Kultusministerium finanzierten zweieinhalbjährigen wissenschaftlichen Begleitung von Landesprogrammen zur Förderung von Frauen im Hochschulbereich. Konkret ging es um die an Universitäten angesiedelten „Forschungsstipendien zur Förderung… mehr…

Aktuelles

Buchpräsentation „Wissensspuren. Bildung und Wissenschaft in Wittenberg nach 1945“ am 12.10.2004

Am 12. Oktober 2004 um 19.00 Uhr wird im Audimax der Leucorea eine Bestandsaufnahme von Bildung und Wissenschaft in den fünf Jahrzehnten vorgestellt. Das Institut für Hochschulforschung und der Wittenberger Drei-Kastanien-Verlag – Fachverlag für Regionalliteratur – präsentieren den von Jens Hüttmann und Peer Pasternack herausgegebenen Sammelband. Zugleich gratuliert HoF Wittenberg mit der Übergabe dieses Bandes… mehr…

Aktuelles

HoF Wittenberg und Kooperationspartner führen ids-hochschule fort

Nach der vierjährigen Anschubfinanzierung durch die VolkswagenStiftung wird das Informations- und Dokumentationssystem Hochschule jetzt von den Projektpartnern weiter geführt. Auf der Abschlusstagung „Wissenstranfer und Informationssyteme“ am 29. September kündigte der Direktor des Instituts für Hochschulforschung Wittenberg, Prof. Dr. Reinhard Kreckel, an, ids hochschule auch in Zukunft anzubieten. Die Kooperation mit den Partnerinstituten solle ausgebaut und… mehr…

Publikation

Die “Gelehrte DDR” und ihre Akteure. Inhalte, Motivationen, Strategien: Die DDR als Gegenstand von Lehre und Forschung an deutschen Universitäten

Die “Gelehrte DDR” und ihre Akteure. Inhalte, Motivationen, Strategien: Die DDR als Gegenstand von Lehre und Forschung an deutschen Universitäten

Im Anschluss an die Ergebnisse der Studie “Gelehrte DDR”, die 2001 eine quantitative Bestandsaufnahme der DDR als Gegenstand in der akademischen Lehre präsentierte, werden in der vorliegenden Nachfolgestudie die Akteure des DDR-bezogenen Lehr- und Forschungsbetriebs in den Blick genommen: die an den Universitäten tätigen und dort entsprechende Veranstaltungen anbietenden Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Die Studie identifiziert… mehr…

Aktuelles

HoF-Gespräch: Da sich niemand baccalaureum schelten lasset am 14.8.2004

Der europäische Hochschulraum aus der Perspektive der protestantischen Universitätsreform Samstag, 14 August 2004 13:30 bis 15:00 im Audimax der Leucorea, Collegienstraße 62, Wittenberg Aus Anlass der 2. Wittenberger Erlebnisnacht lädt das HoF-Wittenberg zu einer Diskussion über die Hochschulreformatoren Martin Luther und Philipp Melanchthon und die aktuelle hochschulpolitische Debatte. Im ersten HoF-Gespräch diskutieren: Prof. Jan Hendrik… mehr…

Publikation

die hochschule 1/2004: Gestaltung von Hochschulorganisation Über Möglichkeiten und Unmöglichkeiten, Hochschulen zu steuern

die hochschule 1/2004: Gestaltung von Hochschulorganisation Über Möglichkeiten und Unmöglichkeiten, Hochschulen zu steuern

Bislang eine erstaunlich vernachlässigte Fragestellung der Hochschulforschung: Wie sind Hochschulen intern organisiert und wie funktioniert ihre Binnensteuerung? Wenn Fragen der Hochschulorganisation diskutiert wurden, dann in Hinblick auf Leitungsstrukturen und Kontraktmanagement; andere formale und informelle Aspekte der Hochschulorganisation blieben dagegen weitgehend unterbelichtet. In dem Themenschwerpunkt des soeben erschienenen “journals für wissenschaft und bildung” liegt der Fokus… mehr…

Publikation

Politische Soziologie der sozialen Ungleichheit

Politische Soziologie der sozialen Ungleichheit

Reinhard Kreckels Buch gehört zu den wichtigsten Werken soziologischer Gesellschaftstheorie der 90er Jahre in Deutschland. Kreckel entwickelt hier die begrifflichen und theoretischen Grundlagen für die Untersuchung der Ungleichheitsverhältnisse in der Welt. Sein Ansatz bezieht auch die von der herkömmlichen Klassen- und Schichtungstheorie stiefmütterlich behandelte geschlechtsspezifische Ungleichheit ein. Für diese erweiterte Neuauflage hat Reinhard Kreckel ein… mehr…

Publikation

Vielfalt als Stärke. Anstöße zur Hochschulpolitik und Hochschulforschung

Vielfalt als Stärke. Anstöße zur Hochschulpolitik und Hochschulforschung

Die in diesem Band zusammengefassten Texte sind in einem begrenzten Zeitraum entstanden, zwischen 1996 und 2004. In ihnen dokumentieren sich Übergänge in der intellektuellen Biographie des Verfassers als Soziologe, als Hochschulforscher und als Angehöriger der Welt der Universitäten. Leitgedanke des Buches ist die – durch eigene Lebenserfahrung und Befunde der Hochschulforschung gestützte – These, dass… mehr…

Publikation

Bildung nach Plan? Bildungs- und Beschäftigungssystem in der DDR 1949 bis 1989

Bildung nach Plan? Bildungs- und Beschäftigungssystem in der DDR 1949 bis 1989

Der Band untersucht die mit wissenschaftlichem Anspruch verfolgte Planung von Bildung und Beschäftigung in der DDR. Dargestellt werden die Vorgaben, die Wissenschaft und Politik für die bildungsökonomische Steuerung beider Systeme konstruierten. Dabei wird die Bildungsentwicklung seit Anfang der 1950er Jahre nachgezeichnet, und es werden die Effekte untersucht, die sich mit dieser Entwicklung für das Beschäftigungssystem… mehr…

Publikation

Wissensspuren. Bildung und Wissenschaft in Wittenberg nach 1945

Wissensspuren. Bildung und Wissenschaft in Wittenberg nach 1945

1994 war in Wittenberg die Stiftung Leucorea gegründet worden. Sie hat seither den Auftrag, in enger Kooperation mit der Martin-Luther-Universität in Halle/S. den historischen Universitätsstandort in Wittenberg akademisch wiederzubeleben. Der Band liefert eine umfassende zeitgeschichtliche Bestandsaufnahme von Bildung und Wissenschaft in den fünf Jahrzehnten, die dieser Wiederbelebung vorangegangen waren. Unter den 37 Autorinnen und Autoren… mehr…

Publikation

DDR-Geschichte vermitteln. Ansätze und Erfahrungen in Unterricht, Hochschullehre und politischer Bildung

DDR-Geschichte vermitteln. Ansätze und Erfahrungen in Unterricht, Hochschullehre und politischer Bildung

“Seit 1990 ist die DDR ein Gegenstand kontroverser öffentlicher Debatten. Auch die Forschung hat sich des Themas in beeindruckendem Umfang angenommen. Wenig ist hingegen darüber bekannt, auf welche Weise die Forschungsergebnisse in Schule, akademischer Lehre und politischer Bildung vermittelt werden. Die DDR als Vermittlungsproblem – dies ist der Ausgangspunkt des vorliegenden Bandes, der eine Tagung… mehr…

Publikation

GEW Genderreport 2004. Daten zur Entwicklung in Bildung und Wissenschaft

GEW Genderreport 2004. Daten zur Entwicklung in Bildung und Wissenschaft

Der Genderreport stellt die Eckdaten, Zeitreihen und Ost-West-Vergleiche in der ganzen Breite des heterogenen Bildungswesens – von der Jugendhilfe mit hoher Frauenpräsenz im Personalbereich bis hin zur männlich dominierten Professorenschaft – zur Verfügung. Für die Bewertung der bildungspolitischen Entwicklungsdynamik ist es besonders wichtig, dass den ab 1995 durchgängigen Zeitreihen die Ost-West-Ausgangsdaten für 1989 bzw. 1990… mehr…

Aktuelles

Tagung zur Frauenförderung kann nicht stattfinden

Die Tagung “Frauenförderung an Hochschulen – Rückenwind oder warme Luft” am 24. und 25. Juni 2004 in der Stiftung LEUCOREA  kann zu dem geplanten Zeitpunkt nicht stattfinden, da die Projektleiterin erkrankt ist. Die Tagung wird voraussichtlich im Herbst 2004 nachgeholt. Wir werden Sie über einen neuen Termin rechtzeitig informieren.

Publikation

HoF-Berichterstatter 2/2004

HoF-Berichterstatter 2/2004

HoF-Berichterstatter 2/2004. Zweimal jährlich erscheint der HoF-Berichterstatter als Beilage zur Zeitschrift die hochschule. Er berichtet über gerade abgeschlossene oder begonnene Projekte, über die Vortrags- und Publikationstätigkeiten der Institutsmitarbeiter/innen und sonstige Institutsneuigkeiten.