WiKET: Widerstände als Kriterien für Entbürokratisierung im Transfer

WiKET-Logo Forschungstransfer wird seit Jahrzehnten gefordert, gefördert – und verhindert. Transfer kann an Hochschulen nur stattfinden, wenn er in Regularien eingebettet ist und organisiert wird. Hier kommt die Spannung zwischen Bürokratie als rationaler Verwaltung und Bürokratie als Bürokratismus zum Tragen. Ist die Transferadministration überbordend komplex, so führt das zu Widerständen seitens der Transferakteure in Wissenschaft, Verwaltung und Praxis. Transfer findet dann gar nicht, unvollständig oder über andere Organisationen statt, d.h. Potenziale werden verschenkt. Solche Widerstände lassen sich jedoch auch analysieren, um zur Weiterentwicklung innovativer Transferpraktiken aus der Forschung beizutragen. Hier setzt das Projekt an. Es untersucht Transferwiderstände, ihre Formen, Ursachen und Auswirkungen. Dies mündet in ein Mo­dell für ein Transferbedingungsmanagement, das klare Kriterien für die Angemessenheit der Re­gulierung von Transfer benennt.

Das Projekt wird im Rahmen der BMBF-För­der­li­nie „Wissenstransfer“ (FKZ: 16WIT019) gefördert.

Ansprechpartner

Für allgemeine Anfragen zum Projekt erreichen Sie uns unter:

english abstract
Research transfer has been demanded, promoted – and prevented for decades. Transfer can only take place at universities if it is embedded in regulations and organised. This is where the tension between bureaucracy as rational administration and bureaucracy as bureaucratism comes into play. If transfer administration is overly complex, this leads to resistance on the part of transfer actors in science, administration and practice. Transfer then does not take place at all, incompletely or via other organisations, i.e. potential is wasted. However, such resistance can also be analysed in order to contribute to the further development of innovative transfer practices from research. This is where the project comes in. It examines transfer resistance, its forms, causes and effects. This leads to a model for transfer condition management that specifies clear criteria for the appropriateness of regulating transfer. The project is funded in the BMBF funding line “Knowledge Transfer”.