Systemische Rahmenbedingungen einer erfolgreichen Umsetzung digitaler Hochschulbildung

Für die Digitalisierung in der Hochschulbildung sind nicht allein technische Infrastruk­turen aufzubauen. Vielmehr sind die – immer schon konfliktträchtigen – Schnitt­stellen zwischen Forschung, Lehre und Verwaltung sowie zwi­schen Wissen­schaft und Gesellschaft zu rekonfigurieren. Hochschulen stehen hierbei zwar selbst in der Verantwortung, allerdings sind sie aufgrund enormer Investitionsbedarfe und der disruptiven Wirkungen der Digitalisierung in hohem Maße von ge­eigneten systemischen Rahmensetzungen abhängig, damit die Etablierung leistungs­fähiger digitaler Bildungsstrukturen gelingt.

Im Auftrag des BMBF werden diese Kontextbedingungen ermittelt, beschrieben und analysiert, um sowohl günstige als auch hemmende Faktoren sowie deren Einfluss auf die Entwicklung hin zu einem digitalisierten Hochschulsys­tem zu identifizieren.

Ansprechpartner

Justus Henke

justus.henke@hof.uni-halle.de

Zentrale Publikationen

Justus Henke / Norman Richter / Sebastian Schneider / Susen Seidel: Disruption oder Evolution? Systemische Rahmenbedingungen der Digitalisierung in der Hochschulbildung (HoF-Arbeitsbericht 109). Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität. Halle-Wittenberg 2019, 158 S. ISSN 1436-3550. ISBN 978-3-937573-67-0. mehr...