Forschungsbezogenes Wissenschaftsmanagement: Konzept und Vermessung. Lessons-Learned-Paper Nr. 1

Das Thema Wissenschaftsmanagement (WiMa) begleitet die Diskussionen um Qualitätssicherung und -entwickl­ung in Lehre und Forschung an Hochschulen bereits seit zwei Jahrzehnten. Die Diskus­sion über qualitätssichernde Effekte und Wirkungsbedingungen des Wissenschaftsmanagements im außeruniversitären Forschungssektor wird hingegen so gut wie gar nicht geführt oder bestenfalls beiläufig mitverhandelt. Die gemeinsame Betrachtung wie auch analysierende Unterscheidung des Wissenschaftsmanagements von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen ist Ausgangspunkt des Projekts „FortBeaM: Forschungsqualität durch Wissenschaftsbedingungsmanagement“.

Im nun vorgelegten ersten Lessons-Learned-Paper werden Ergebnisse und Interpretationen aus dem ersten Jahr des Projekts FortBeaM vorgestellt. Es geht noch nicht um abschließende Bewertungen, sondern darum, das bisher Gelernte und Festhaltbare zu dokumentieren sowie einzuordnen und einen Ausblick auf die weitere Beforschung des Themas zu geben.

Zitation

Justus Henke / Sebastian Schneider / Sylvi Mauermeister (2022): Forschungsbezogenes Wissenschaftsmanagement: Konzept und Vermessung. Lessons-Learned-Paper Nr. 1, Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg.