KoopL: Organisatorische Kontextoptimierung zur Qualitätssteigerung der Lehre

BMBF_logo2Neben curricularen Inhalten und didaktischer Vermittlung gibt es ein drittes Handlungsfeld für die Qualitätsentwicklung der Lehre (QdL) die Gestaltung ihrer organisatorischen Kontexte. Von 2014 bis 2017 widmet sich das Projekt „Organisatorische Kontextoptimierung zur Qualitätssteigerung der Lehre – Mobilisierung finanzierungsneutraler Ressourcen (KoopL)“ diesem Thema. Es wurde in der BMBF-Förderausschreibung „Begleitforschung zum Qualitätspakt Lehre“ eingeworben.

Die Hauptuntersuchungsfrage ist: Wie wird sowohl die Überbrückung als auch der Erhalt der Grenze zwischen Lehre und Hochschulorganisation im Hinblick auf die Gestaltung organisatorischer Kontexte der Lehre praktisch vollzogen, und welche Implikationen hat dies für die Qualität der Lehre? Ins Praktische übersetzt: Welche hochschulinternen Optimierungsmöglichkeiten existieren im Bereich organisatorischer Kontexte des hochschulischen Lehrbetriebs – und damit weitestgehend finanzneutral –, um Ineffektivitäten und Ineffizienzen als Hemmnisse der QdL-Entwicklung produktiv bearbeiten zu können?
Dazu rückt das Projekt zwei Aspekte der Gestaltung organisatorischer Kontexte in den Vordergrund: zum einen die neuen Anforderungen an die akademische Lehre; zum anderen die organisationale Antwort auf solche in Gestalt von Hochschulmanagementstrukturen. Bislang wurde Qualitätsmanagement der akademischen Lehre häufig nicht als das verstanden, was es sein sollte: Qualitätsbedingungsmanagement. Obwohl Hochschulen Initiativen ergreifen, die zur Entlastung von Verwaltungs- und Organisationsaufgaben beitragen sollen, wird eine allgemeine Zunahme eben dieser wahrgenommen und beklagt. Gleichwohl erfordert Lehre Organisation. Die Kopplung – also die stete Überbrückung wie auch der Erhalt der Grenze von Lehre und Organisation – erfordert Gestaltung.

Zentrale Publikationen

Peer Pasternack / Sebastian Schneider / Peggy Trautwein / Steffen Zierold: Ausleuchtung einer Blackbox. Die organisatorischen Kontexte der Lehrqualität an Hochschulen (HoF-Arbeitsbericht 103). Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität. Halle-Wittenberg 2017, 103 S. ISSN 1436-3550 mehr...

Veranstaltungen

Workshop: Mehr digitalisierte Hochschulprozesse – weniger Hochschulbürokratie?

am 6. Oktober 2016
Ort: Halle
Mehr Informationen zur Veranstaltung

Diskussionen auf anderen Webseiten