Einszweivierpunktnull. Digitalisierung von Hochschule als Organisationsproblem

Digitalisierung verändert das Zusammenleben auf sozialer, politischer und wirtschaftlicher Ebene. Diese Medienrevolution, die sich mit der Durchsetzung der Wissensgesellschaft verbindet, stellt die Organisation Hochschule vor neuartige Herausforderungen. Wie dabei die Organisation die Digitalisierung limitiert bzw. die Digitalisierung Organisationswandel erfordert – diese Fragen stehen 2017 im Mittelpunkt der beiden Hefte der „hochschule“. Zentral ist die ganzheitliche Betrachtung elektronischer Hochschulökosysteme, die eingebettet wird einerseits in den Rahmen eines sich digital entgrenzenden Wissenschaftssystems, andererseits in die Betrachtung der Hochschule als ‚schwieriger‘ Organisation.

 

Inhalt des Themenschwerpunkts – Heft 1

  • Daniel Hechler, Peer Pasternack: Das elektronische Hochschulökosystem
  • Dirk Baecker: Agilität in der Hochschule
  • Niels Taubert: Kommunitaristische und kommerzielle Trägerschaft digitaler Informationsinfrastruktur in der Wissenschaft
  • Gunnar Auth: Campus-Management-Systeme. Prozessorientierte Anwendungssoftware für die Organisation von Studium und Lehre
  • Oliver Haude, Markus Toschläger: Digitalisierung allein löst keine Organisationsprobleme. Warum Einführungsprojekte von Campus-Management-Systemen mehr als nur IT-Projekte sind
  • Martin Wimmer: IT-Governance an Hochschulen. Notwendigkeit, Stand und Wege zum Erfolg
  • Steffen Zierold, Peggy Trautwein: Digitalisierung und Ent-/Bürokratisierung
  • Klaus Wannemacher: Digitalisiertes Lehren und Lernen als organisationales Problem in den deutschen Hochschulen
  • Mathias Winde: Hochschulbildung 4.0 als Herausforderung für die Organisation des Studiums und die Institution Hochschule
  • Sebastian Schneider: (Aus)Bildungsvoraussetzungen digitalisierter Arbeit

Inhalt des Themenschwerpunkts – Heft 2

  • Gerhard Schneider: Campus 4.0: Neuer Stress fürs Rechenzentrum
  • Manuel Pietzonka: Digitalisierung von Hochschulen als Change-Management-Projekt. Organisationspsychologische Praxisempfehlungen
  • Andreas Degkwitz: „Open Science“ – Treiber des digitalen Wandels in Bibliotheken
  • Magnus Schubert: Deutsche Hochschulwebseiten und die Standards der Online-Kommunikation
  • Uwe Pirr: Die räumliche Komponente digitaler Lehre. Ein Erfahrungsbericht
  • Dieter Huth, Alain Michel Keller, Stefan Spehr: Prüfungen digitalisieren. Die Einführung von E-Prüfungen an der Bergischen Universität Wuppertal. Ein Fallbeispiel
  • Justus Henke: Digitalisierung und Hochschulkommunikation. Das Beispiel Third Mission
  • Daniel Hechler, Peer Pasternack: Digitalisierungsstrategien und Digitalisierungspolicies an Hochschulen

 

In den Rubriken „Forum“ und „Geschichte“ finden sich zudem die folgenden Beiträge:

Heft 1/2017:

  • Christian Warnecke: Wissenstransfer aus Hochschulen. Methodik und Ergebnisse einer bundesweiten Professorenbefragung
  • Barbara Marshall: Die Ostdeutschen als ‚Verlierer‘ der deutschen Einheit: Wirklichkeit oder Cliche? Ost- und Westdeutsche im Gründungsprozess der Universität Potsdam
  • Axel Gzik: Auf dem Weg zur Universität. Weichenstellungen an der Pädagogischen Hochschule Potsdam 1989/90

Heft 2/2017:

  • Julia Simoleit: Europäisierung der Universität. Individuelle Akteure und institutioneller Wandel in der Hochschule
  • Benedict Jackenkroll, Ewald Scherm: Burnout-Prävention bei Professor/innen. Welche Bedeutung hat das affektive Commitment?
  • Barbara Dippelhofer-Stiem: Nicht ganz ohne: Benachteiligung von Arbeiterkindern im Studium. Empirische Erkundungen anhand des Konstanzer Studierendensurveys
  • Juliane Hoheisel: Zwischen Muff und Würde. Verschwinden und Wiederkehr des Talars an deutschen Universitäten nach 1945
  • Jürgen John: „Hochschulumbau Ost“. Die Transformation des DDR-Hochschulwesens nach 1989/90 in typologisch-vergleichender Perspektive

Die Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr; das Einzelheft kostet 17,50 Euro, das Abonnement 34,- Euro (für PrivatabonnentInnen 19,- Euro)

Zitation

Daniel Hechler / Peer Pasternack (Hg.): Einszweivierpunktnull. Digitalisierung von Hochschule als Organisationsproblem (= die hochschule 1/2017), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg 2017, 193 S. € 17,50. ISBN 978‐3‐937573‐59‐5.