Lebenslanges Lernen und Hochschulbildung. Zur Situation an ausgewählten Universitäten

Der vorliegende Untersuchungsbericht ist Teil eines von der EU geförderten Projekts ‘Lebenslanges Lernen (LLL) und der Einfluss auf die Hochschulen’ für Deutschland, das in insgesamt 8 EU Staaten (Frankreich, Großbritannien, Norwegen, Spanien, Schweden und Griechenland) lief. Ziel des Projektes war es, die aktuelle Situation bei der Umsetzung von Konzepten des LLL in ausgewählten europäischen Staaten zu erfassen und zu analysieren hinsichtlich der diesbezüglichen Politiken in den einzelnen Ländern, der Konzepte und ihrer Umsetzungen in den Universitäten, der Formen und Bedingungen von LLL. Der vorliegende Bericht beschreibt die Situation in Deutschland auf der Basis der Literaturanalyse sowie von Interviews an ausgewählten vier Universitäten. Sie beziehen sich auf 8 Fragekomplexe:

  • Politiken zu LLL
  • Inhalte und Curricula
  • Arten des Lehrens und Lernens
  • Zugangspolitik
  • Qualitätssicherungsverfahren
  • Finanzen
  • Organisation: Funktionen, Strukturen, Macht und Einfluss
  • Partnerschaften auf dem Markt

(Autorenreferat)

Zitation

Irene Lischka (2000): Lebenslanges Lernen und Hochschulbildung. Zur Situation an ausgewählten Universitäten (HoF-Arbeitsbericht 5/2000), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg, 75 S.