die hochschule 2/2008: Aufbruch und Scheitern privater Hochschulen in internationaler Perspektive

Das neue Themenheft “Private Hochschulen – Private Higher Education” der Zeitschrift “die hochschule” stellt in neun Einzelbeiträgen überblicksartig Forschungsergebnisse zur Entwicklung privater Hochschulen vor. Dabei werden nicht nur einzelne Länder in den Blick genommen, sondern es geht auch um weltweite und regionale Entwicklungstrends.

In Deutschland sind gegenwärtig inklusive der kirchlichen Hochschulen kaum drei Prozent der Studierenden an privaten Hochschulen immatrikuliert. Aber seit Anfang der 90er Jahre nimmt die Anzahl dieser Hochschulen dramatisch zu. Die privaten Hochschulen ziehen mehr und mehr die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich. Diesem zunehmenden Interesse auf Seiten der Öffentlichkeit steht bislang in Deutschland ein geringes Interesse auf Seiten der Wissenschaft gegenüber. Mit dem Themenheft “Private Hochschulen – Private Higher Education” werden in Deutschland erstmalig im Überblick Ergebnisse der internationalen Forschung zu privaten Hochschulen publiziert. Das Heft enthält deutsch- und englischsprachige Texte zur Entwicklung privater Hochschulen in den USA, in Lateinamerika, in Ost- und Westeuropa sowie zu weltweiten Entwicklungstrends in diesem Bereich des Hochschulwesens.

  • Robert D. Reisz und Manfred Stock stellen in ihrem einführenden Beitrag die grundlegenden Perspektiven dar, denen die vorliegenden Forschungen zu privaten Hochschulen folgen.
  • Daniel C. Levy analysiert die Entwicklung privater Hochschulen im globalen Maßstab. Er untersucht Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Entwicklung des privaten Sektors im Vergleich der Regionen der Welt.
  • David Baker untersucht in einer eher soziologischen Perspektive den Zusammenhang zwischen Privatisierung, Hochschulexpansion und der Entstehung von Super Research Universities in den USA.
  • Mit José Joaquín Brunners Beitrag wandert der Blick nach Lateinamerika. Er untersucht das Marktregime des chilenischen Hochschulwesens. Dabei werden drei grundlegenden Dimensionen unterschieden: Marktstruktur, Finanzierung und die sich wandelnden Relation zwischen dem öffentlichen und dem privaten Bereich.
  • Ebenfalls mit dem chilenischen Hochschulsystem beschäftigen sich Andrés Bernasconi und Enrique Fernández Darraz. In ihrem Beitrag betrachten sie den privaten Hochschulbereich in einer organisationstheoretischen Perspektive, die das Sterben und Überleben von Organisationen behandelt. Vor diesem Hintergrund interpretieren sie Befunde über den Untergang von privaten Hochschulen in Chile.
  • Marie Pachuashvili untersucht die Privatisierung der Hochschulbildung in den Ländern Zentralosteuropas und der früheren Sowjetunion nach dem Zusammenbruch des Kommunismus sowohl unter dem Gesichtspunkt der Einführung von Marktmechanismen im öffentlichen Bereich als auch mit Blick auf das Entstehen privater Hochschulen.
  • Marek Kwiek untersucht die Privatisierung der Hochschulen in Polen.
  • Pedro Teixeira und Alberto Amaral untersuchen am Fall Portugals Probleme, die sich Privathochschulen stellen, wenn die Nachfrage nach einer Hochschulbildung im Rückgang begriffen ist.
  • Der Beitrag von Andrea Sperlich gibt zum Abschluss einen Überblick zur Entwicklung privater Hochschulen in Deutschland. Zudem beschäftigt sie sich mit der Frage, weshalb die privaten Hochschulen in der deutschen Hochschulforschung so gut wie keine Beachtung finden.

Außerdem werden relevante Publikationen im Bereich Hochschul-, Bildungs- und Wissenschaftsforschungen rezensiert und die regelmäßige Fortsetzung der Bibliografie zur Wissenschafts- und Hochschulgeschichte Ostdeutschlands veröffentlicht.

Die Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr; das Einzelheft kostet 17,50 Euro, das Abonnement 34,- Euro (für PrivatabonnentInnen 19,- Euro).

Bestellungen nimmt entgegen:
Institut für Hochschulforschung (HoF)
Vertrieb “die hochschule”
Collegienstraße 62
06886 Wittenberg
E-Mail: institut@hof.uni-halle.de
Fax: 03491/466-255
Tel. 03491/466-254

Für inhaltliche Fragen

Manfred Stock | manfred.stock@hof.uni-halle.de
Robert D. Reisz | reisz@info.uvt.ro | Tel.: 03491 – 466212

Zitation

Manfred Stock / Robert D. Reisz (Hrsg.) (2008): Private Hochschulen - Private Higher Education (= die hochschule 2/2008), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg, 168 S. ISBN 978-3-937573-14-4, € 17,50