Hochschulen in Deutschland: Wissenschaft in Einsamkeit und Freiheit? Kolloquium-Reden am 2. Juli 2003

Tagungsdokumentation “Hochschulen in Deutschland: Wissenschaft in Einsamkeit und Freiheit?”

Die Dokumentation umfasst die Beiträge des im Juli 2003 veranstalteten Kolloquiums des Berliner Vereins für Wissenschaftssoziologie und -statistik (WiSoS e.V.).

Im Juli 2003 veranstaltete der Berliner Verein für Wissenschaftssoziologie und -statistik (WiSoS e.V.) im Institut für Bibliothekswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin ein Kolloquium, das Wissenschaftsforscher, wissenschafts- und hochschulpolitische Experten sowie vom Umbau der Hochschulen auf allen Ebenen Betroffene zusammenführte. Beabsichtigt war nicht eine Positionsbestimmung zu aktuellen Belangen der Berliner hochschulpolitischen Situation, obgleich diese in ihrer Dramatik natürlich als Gesprächsstoff gegenwärtig war, sondern das Sichtbarmachen langfristiger Linien und immanenter Erfordernisse der Entwicklung der deutschen Hochschulen und Universitäten.

Diese Veranstaltung liegt nunmehr dokumentiert vor: Eingangsstatements von Hansgünter Meyer (WiSoS), Klaus Fuchs-Kittowski (Verband Hochschule und Wissenschaft im DBB), Reinhard Kreckel (Direktor des Instituts für Hochschulforschung Wittenberg), Jürgen Kocka (Präsident des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung) und Peer Pasternack (Wissenschaftsstaatssekretär im Senat von Berlin); Diskussionsbeiträge von Heinrich Parthey, Hubert Laitko, Werner Meske, Lothar Dünkel, Rudolf Welskopf, Annedore Schulze, Andreas Keller und Marcel Lepper.

Die Hauptbeiträge im einzelnen:

  • Hansgünter Meyer: Über Humboldt hinaus geht nicht
  • Reinhard Kreckel: Handlungsoptionen für deutsche Hochschulen im Globalisierungskontext
  • Peer Pasternack: Richtung und Klarheit. Plädoyer für eine empirisch gestützte Hochschulpolitik
  • Klaus Fuchs-Kittowski: Humboldts Grundideen sind und bleiben unverzichtbar
  • Jürgen Kocka: Die Vielfalt universitärer Agenda: Demokratische Bildungs-Instanz, Humboldtsches Wissenschaftsideal, Effizienz und Qualität in Forschung und Lehre
  • Lothar Dünkel: Hat Innovation etwas mit Evolution zu tun?
  • Andreas Keller: Hochschulen in den Fängen des Marktes. Perspektiven des Zugangs zu Forschung und Lehre im 21. Jahrhundert
  • Marcel Lepper: Krise als Chance – die Stunde der Erkenntnisinteressen

Zitation

Hansgünter Meyer (Hrsg.) (2003): Hochschulen in Deutschland: Wissenschaft in Einsamkeit und Freiheit? Kolloquium-Reden am 2. Juli 2003 (HoF-Arbeitsbericht 5/2003), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg, 82 S.