Inklusion in Hochschulen. Beteiligung an der Hochschulbildung und gesellschaftliche Entwicklung in Europa und in den USA (1950-2000)

Die Autoren untersuchen die Expansion beziehungsweise die Kontraktion der Hochschulen in Ost- und Westeuropa sowie in den USA im Zeitraum von 1950 bis 2000. Die Analyse ist als “cross-national longitudinal study” konzipiert. Es werden Daten aus fast allen europäischen Ländern und aus den USA in der Form längerer Zeitreihen anhand von Regressionsmodellen analysiert. Die Inklusion in Hochschulen wird dabei im Zusammenhang mit der gesellschaftlichen Entwicklung betrachtet. Im ersten Kapitel des Buches werden die unterschiedlichen Herangehensweisen skizziert, die die vorliegenden Forschungen zur Hochschulexpansion wählen. Im zweiten Kapitel werden die Forschungshypothesen expliziert, die den eigenen Analysen zugrundegelegt wurden. Die zur Analyse eingesetzten Datensätze werden im dritten Kapitel vorgestellt, und es werden Probleme der historischen und regionalen Vergleichbarkeit der Daten diskutiert. Im vierten Kapitel werden die eingesetzten statistischen Methoden beschrieben, und es geht um methodologische Probleme, die sich mit “cross-national longitudinal studies” verknüpfen. Das fünfte Kapitel präsentiert die Ergebnisse der empirischen Analysen. In einem ersten Teil werden die Inklusionsprofile der Länder verglichen, wobei die Differenz zwischen dem osteuropäischen Muster des Verlaufs der Hochschulinklusion und dem westeuropäischen Verlaufsmuster im Mittelpunkt der Betrachtung steht. Der zweite Teil des Kapitels behandelt die Ergebnisse der Regressionsanalysen. Die Zeitreihendaten zur Beteiligung an der Hochschulbildung werden hier systematisch im Zusammenhang mit Zeitreihendaten von Variablen analysiert, die zur Erklärung der Hochschulinklusion angeführt werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Abhängigkeit der Inklusion in Hochschulen von der wirtschaftlichen Entwicklung, der Demokratisierung und von Strukturmerkmalen einer Weltgesellschaft. Im abschließenden sechsten Kapitel werden die Ergebnisse dieser Analysen in den Perspektiven soziologischer Theorien der Gesellschaft diskutiert.

Zitation

Robert D. Reisz / Manfred Stock (2007): Inklusion in Hochschulen. Beteiligung an der Hochschulbildung und gesellschaftliche Entwicklung in Europa und in den USA (1950-2000). Lemmes, Bonn, 148 S.