GEW Genderreport 2004. Daten zur Entwicklung in Bildung und Wissenschaft

Der Genderreport stellt die Eckdaten, Zeitreihen und Ost-West-Vergleiche in der ganzen Breite des heterogenen Bildungswesens – von der Jugendhilfe mit hoher Frauenpräsenz im Personalbereich bis hin zur männlich dominierten Professorenschaft – zur Verfügung. Für die Bewertung der bildungspolitischen Entwicklungsdynamik ist es besonders wichtig, dass den ab 1995 durchgängigen Zeitreihen die Ost-West-Ausgangsdaten für 1989 bzw. 1990 vorangestellt sind.

Gliederung:

  1. Bildungsverlauf und Geschlecht im Spiegel der Statistik
  2. Daten zur Entwicklung in Bildung und Wissenschaft:
    1. Übersicht
    2. Jugendhilfe
    3. Allgemeinbildende Schulen
    4. Berufsbildung <Berufliche Schulen, Berufliche Bildung>
    5. Hochschule und Wissenschaft <Studienanfänger/innen und Studierende, Promotionen, Habilitationen, Wissenschaftliches und künstlerisches Personal>
    6. Internationaler Vergleich

Zitation

Anke Burkhardt (2004): GEW Genderreport 2004. Daten zur Entwicklung in Bildung und Wissenschaft, GEW, Frankfurt/Main, 62 S.