die hochschule 2/2012: Wettbewerb und Hochschulen

Wettbewerb hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer Leitvorstellung im Hochschulbereich entwickelt. Nicht nur im hochschulpolitischen Diskurs rangiert er unter den zentralen Topoi, sondern auch in der Praxis: Immer mehr Verfahren werden eingesetzt, die einen Wettbewerb zwischen und in den Hochschulen zu erzeugen suchen, der für Effizienz-, Leistungs- und Qualitätsgewinne sorgen soll. Den vielfältigen Erscheinungen und verschiedenartigen Aspekten des Wettbewerbs im Hochschulbereich widmete sich die sechste Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung in Wittenberg, die das Institut für Hochschulforschung (HoF) in Wittenberg vom 11. bis 13. Mai 2011 ausgerichtet hatte. Die neue Ausgabe der “hochschule” präsentiert eine Auswahl von 17 Beiträgen, die das Spektrum des Feldes abbilden. Sie lassen sich zu fünf thematischen Blöcken gruppieren, die den Aufbau dieses Sammelbandes bestimmen.

Zum Inhaltsverzeichnis: http://www.hof.uni-halle.de/journal/dhs212.htm

Bestellungen an:
Institut für Hochschulforschung (HoF)
Vertrieb “die hochschule”
Collegienstraße 62
06886 Wittenberg
E-Mail: institut@hof.uni-halle.de

Fax: 03491/466-255
Tel. 03491/466-254

Die Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr; das Einzelheft kostet 17,50 Euro, das Abonnement 34,- Euro (für PrivatabonnentInnen 19,- Euro).

Zitation

Martin Winter / Carsten Würmann (Hrsg.) (2012): Wettbewerb und Hochschulen. 6. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung in Wittenberg 2011 (= die hochschule 2/2012), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg, 328 S., ISBN 978‐3‐937573‐28‐1, € 17,50