Ausbildung zum Lehrberuf. Zur Diskussion über bestehende und neue Konzepte der Lehrerausbildung für Gymnasium bzw. Sekundarstufe II

In einem Arbeitsbericht zur Umstellung der Lehramstausbildung in das gestufte Studiensystem stellt Dr. Martin Winter die wichtigsten Bedingungen und Modelle der Reform vor.

Im Zentrum des Berichts steht die Zusammenschau der verschiedenen Modelle der universitären Lehrerausbildung im gestuften Studiensystem (Bachelor, Master). Bevor auf die neuen Studiengangsmodelle im Rahmen der neuen konsekutiven Studienstruktur eingegangen wird, wird erst die bestehende Lehrerausbildung in der Bundesrepublik vorgestellt und die Kritik daran zusammengefasst. Die neuen gestuften Studienkonzepte zur Lehrerausbildung werden in dem Bericht in eine Zweier-Typologie von “integrativen und sequenziellen Studiengängen” eingeteilt. Im integrativen Modell werden die Fachwissenschaften und Pädagogik/Didaktik parallel sowohl in der Bachelor- als auch in der Master-Phase belegt; im sequenziellen Modell werden in der Bachelor-Phase die Fachwissenschaften und in der Master-Phase Pädagogik und Didaktik studiert. Die Argumente für und wider die beiden Modelle werden diskutiert. Ferner wird nach der organisationalen Verortung der Lehrerausbildung gefragt. Wiederum werden zwei prinzipielle Möglichkeiten (bloße Koordinierungsstellen für die Lehrerausbildung oder Fachbereiche für Lehrerausbildung mit eigenen Lehr- und Forschungskapazitäten) gegenübergestellt und die Argumente für und wider die beiden Alternativen erörtert.

Der Arbeitsbericht ist wie folgt gegliedert:

  1. Grundstruktur der bestehenden Lehrerausbildung
  2. Bewertung der bestehenden Lehrerausbildung
  3. Die neue konsekutive Studienstruktur
  4. Modelle der konsekutiven Lehrer-Studiengänge (4.1. Mecklenburg-Vorpommern: Universität Greifswald; 4.2. Nordrhein-Westfalen: Universität Bielefeld und Universität Bochum; 4.3. Thüringen: Universität Erfurt; 4.4. Niedersachsen: Universität Osnabrück; 4.5. Rheinland-Pfalz; 4.6. Berlin)
  5. Gemeinsamkeiten und Unterschiede der B-M-Modelle
  6. Typologie gestufter Lehrer-Studiengänge (6.1. Integrative Lehrerausbildung im B-M-Format; 6.2. Sequenzielle Lehrerausbildung im B-M-Format)
  7. Organisatorische Verortung der Lehrerausbildung
  8. Strategische Schlussfolgerungen für die Studienstrukturentwicklung an Universitäten

Zitation

Martin Winter (2004): Ausbildung zum Lehrberuf. Zur Diskussion über bestehende und neue Konzepte der Lehrerausbildung für Gymnasium bzw. Sekundarstufe II (HoF-Arbeitsbericht 3/2004), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg, 60 S.