Referenzraum Sachsen-Anhalt

Als Landeseinrichtung Sachsen-Anhalts widmet das Institut für Hochschulforschung seit seiner Gründung 1996 seinem Sitzland eine spezielle Aufmerksamkeit. Untersucht wurden und werden Themen aus dem gesamten Spektrum der Hochschulforschung und angrenzende Themen. Das Institut macht damit seine überregionale Expertise für die Hochschulentwicklung seines Sitzlandes nutzbar. Umgekehrt mobilisiert HoF mit diesen Arbeiten Sachsen-Anhalt als Fallbeispiel in Untersuchungen, die fallübergreifende Relevanz beanspruchen dürfen. Dies betrifft insbesondere solche Fragen, die sich aus den spezifischen Herausforderungen demografisch schrumpfender Regionen ergeben.

Zu den Projektergebnissen im Überblick:

Peer Pasternack (Hg.): Wissensregion Sachsen-Anhalt. Hochschule, Bildung und Wissenschaft: Die Expertisen aus Wittenberg, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2014, 225 S. ISBN 978-3-931982-88-1. Volltext

Peer Pasternack:  25 Jahre Wissenschaftspolitik in Sachsen-Anhalt: 1990–2015 (HoF-Arbeitsbericht 101), Institut für Hochschulforschung  (HoF) an der Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg 2016, 92 S. ISBN 978-3-937573-54-0 ; Download

Zu den Projektergebnissen im Detail:

Studium und Lehre

Peggy Trautwein
Heterogenität als Qualitätsherausforderung für Studium und Lehre. Ergebnisse der Studierendenbefragung 2013 an den Hochschulen Sachsen‐Anhalts (HoF‐Arbeitsbericht 1’2015), unter Mitarbeit von Jens Gillessen, Christoph Schubert, Peer Pasternack und Sebastian Bonk, Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin‐Luther‐Universität. Halle‐Wittenberg 2015, 116 S.

Jens Gillessen / Peer Pasternack
Zweckfrei nützlich: Wie die Geistes- und Sozialwissenschaften regional wirksam werden. Fallstudie Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Halle-Wittenberg 2013. 124 S.

Thomas Erdmenger / Peer Pasternack
Eingänge und Ausgänge. Die Schnittstellen der Hochschulbildung in Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Halle-Wittenberg 2013. 101 S.

Sarah Schmid / Justus Henke / Peer Pasternack
Studieren mit und ohne Abschluss. Studienerfolg und Studienabbruch in Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Halle-Wittenberg 2013. 77 S.

Peer Pasternack / Thomas Erdmenger
Hochschulen, demografischer Wandel und Regionalentwicklung. Der Fall Sachsen-Anhalt (WZW-Arbeitsberichte 2/2011), WZW Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Wittenberg 2011, 134 S., ISBN 978-3-943027-03-7

Peer Pasternack (Hrsg.)
Relativ prosperierend. Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Die mitteldeutsche Region und ihre Hochschulen, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2010, 547 S. ISBN 978-3-931982-51-1.

Martin Winter
PISA, Bologna, Quedlinburg – wohin treibt die Lehrerausbildung? Die Debatte um die Struktur des Lehramtsstudiums und das Studienmodell Sachsen-Anhalts. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2007. 58 S.

Irene Lischka unter Mitarbeit von Reinhard Kreckel
Zur künftigen Entwicklung der Studierendenzahlen in Sachsen-Anhalt. Prognosen und Handlungsoptionen. Expertise im Auftrag der Landesrektorenkonferenz von Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2006. 52 S.

Reinhard Kreckel / Dirk Lewin
Künftige Entwicklungsmöglichkeiten des Europäischen Fernstudienzentrums Sachsen-Anhalt auf der Grundlage einer Bestandsaufnahme zur wissenschaftlichen Weiterbildung und zu Fernstudienangeboten in Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2002. 42 S.

Heidrun Jahn
Duale Studiengänge an Fachhochschulen. Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung eines Modellversuchs an den Fachhochschulen Magdeburg und Merseburg. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2001. 58 S.

Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt / HoF Wittenberg (Hrsg.)
Ingenieurausbildung der Zukunft unter Berücksichtigung der Länderbeziehungen zu den Staaten Mittel- und Osteuropas. Dokumentation eines Workshops am 09./10. Mai 2000 in Lutherstadt Wittenberg. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2001. 83 S. ISBN 3-9806701-3-9, € 7,50.

Dirk Lewin
Studieren in Stendal. Untersuchung eines innovativen Konzepts. Zweiter Zwischenbericht. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2000. 127 S.

Irene Lischka
Studierwilligkeit und Arbeitsmarkt. Ergebnisse einer Befragung von Gymnasiasten in Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 1999. 104 S.

Heidrun Jahn
Berufsrelevanter Qualifikationserwerb in Hochschule und Betrieb. Zweiter Zwischenbericht aus der wissenschaftlichen Begleitung dualer Studiengangsentwicklung. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 1999. 35 S.

Dirk Lewin
Auswahlgespräche an der Fachhochschule Altmark. Empirische Untersuchung eines innovativen Gestaltungselements. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 1999. 61 S.

Irene Lischka
Entscheidung für höhere Bildung in Sachsen-Anhalt. Gutachten. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 1998. 43 S.

Dirk Lewin
Die Fachhochschule der anderen Art. Konzeptrealisierung am Standort Stendal. Zustandsanalyse. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 1998. 44 S.

Heidrun Jahn
Dualität curricular umsetzen. Erster Zwischenbericht aus der wissenschaftlichen Begleitung eines Modellversuches an den Fachhochschulen Magdeburg und Merseburg. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 1998. 40 S.

Heidrun Jahn
Duale Fachhochschulstudiengänge. Wissenschaftliche Begleitung eines Modellversuches. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 1997. 22 S.

Forschung

Peer Pasternack
20 Jahre HoF. Das Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg 1996–2016: Vorgeschichte – Entwicklung – Resultate, BWV – Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2016, 273 S.

Jens Gillessen / Peer Pasternack
Zweckfrei nützlich: Wie die Geistes- und Sozialwissenschaften regional wirksam werden. Fallstudie Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Halle-Wittenberg 2013. 124 S. ISBN 978-3-937573-34-2.

Justus Henke / Peer Pasternack
Die An-Institutslandschaft in Sachsen-Anhalt, WZW Wissenschaftszentrum Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg 2012, 33 S.

Daniel Hechler / Peer Pasternack unter Mitarbeit von Reinhard Kreckel und Martin Winter
Scharniere und Netze. Kooperationen und Kooperationspotenziale zwischen den Universitäten und den außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Sachsen-Anhalt (WZW-Arbeitsberichte 1/2011), WZW Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Wittenberg 2011, 107 S., ISBN 978-3-943027-02-0.

Peer Pasternack / Thomas Erdmenger
Hochschulen, demografischer Wandel und Regionalentwicklung. Der Fall Sachsen-Anhalt (WZW-Arbeitsberichte 2/2011), WZW Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Wittenberg 2011, 134 S., ISBN 978-3-943027-03-7

Peer Pasternack (Hrsg.)
Relativ prosperierend. Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Die mitteldeutsche Region und ihre Hochschulen, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2010, 547 S. ISBN 978-3-931982-51-1.

Peer Pasternack / Ursula Rabe-Kleberg unter Mitarbeit von Daniel Hechler
Bildungsforschung in Sachsen-Anhalt. Eine Bestandsaufnahme. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2008. 81 S.

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Teresa Falkenhagen
Stärken und Schwächen der Nachwuchsförderung. Meinungsbild von Promovierenden und Promovierten an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2008. 123 S.

Uta Schlegel / Anke Burkhardt
Auftrieb und Nachhaltigkeit für die wissenschaftliche Laufbahn: Akademikerinnen nach ihrer Förderung an Hochschulen in Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2007. 47 S.

Uta Schlegel / Anke Burkhardt
Frauenkarrieren und -barrieren in der Wissenschaft. Förderprogramme an Hochschulen in Sachsen-Anhalt im gesellschaftlichen und gleichstellungspolitischen Kontext. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2005. 156 S.
Bestellung über: institut@hof.uni-halle.de

Regionalentwicklung

Justus Henke / Peer Pasternack / Sarah Schmid / Sebastian Schneider
Third Mission Sachsen‐Anhalt. Fallbeispiele OVGU Magdeburg und Hochschule Merseburg (HoF‐Ar-beitsbericht 100), Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin‐Luther‐Universität, Halle‐Wittenberg 2016, 92 S.

Uwe Grelak / Peer Pasternack 
Die Bildungs-IBA. Bildung als Problembearbeitung im demografischen Wandel: Die Internationale Bauausstellung „Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010“, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2014, 504 S. ISBN 978-3-931982-86-7 

Peer Pasternack u.a.
50 Jahre Streitfall Halle-Neustadt. Idee und Experiment. Lebensort und Provokation, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 2014, 608 + XXXII S. ISBN 978-3-95462-287-0. 

Jens Gillessen / Peer Pasternack
Zweckfrei nützlich: Wie die Geistes- und Sozialwissenschaften regional wirksam werden. Fallstudie Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Halle-Wittenberg 2013. 124 S. ISBN 978-3-937573-34-2.

Steffen Zierold
Stadtentwicklung durch geplante Kreativität? Kreativwirtschaftliche Entwicklung in ostdeutschen Stadtquartieren. Institut für Hochschulforschung, Halle-Wittenberg 2012. 63 S.

Peer Pasternack / Thomas Erdmenger
Hochschulen, demografischer Wandel und Regionalentwicklung. Der Fall Sachsen-Anhalt (WZW-Arbeitsberichte 2/2011), WZW Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Wittenberg 2011, 134 S., ISBN 978-3-943027-03-7

Peer Pasternack (Hrsg.)
Relativ prosperierend. Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Die mitteldeutsche Region und ihre Hochschulen, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2010, 547 S. ISBN 978-3-931982-51-1.

Yvonne Anger / Oliver Gebhardt / Karsten König / Peer Pasternack
Das Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt (WZW) im Schnittpunkt von Anspruchsgruppen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit (Schriftenreihe des WZW Bd. 05), Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Wittenberg 2010, 111 S.

Peer Pasternack / Axel Müller
Wittenberg als Bildungsstandort. Eine exemplarische Untersuchung zur Wissensgesellschaft in geografischen Randlagen. Gutachten zum IBA-“Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010”-Prozess. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2005. 156 S.

Gertraude Buck-Bechler
Hochschule und Region. Königskinder oder Partner? Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 1999. 65 S.

Demographischer Wandel

Uwe Grelak / Peer Pasternack 
Die Bildungs-IBA. Bildung als Problembearbeitung im demografischen Wandel: Die Internationale Bauausstellung „Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010“, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2014, 504 S. ISBN 978-3-931982-86-7 

Peer Pasternack u.a.
50 Jahre Streitfall Halle-Neustadt. Idee und Experiment. Lebensort und Provokation, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 2014, 608 + XXXII S. ISBN 978-3-95462-287-0. 

Benjamin Köhler / Isabell Maue / Peer Pasternack
Sachsen-Anhalt-Forschungslandkarte Demografie, Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg 2014, 84 S., ISBN 978-3-937573-44-1.

Peer Pasternack / Isabell Maue (Hrsg.)
Lebensqualität entwickeln in schrumpfenden Regionen. Die Demographie-Expertisen der Wissenschaft in Sachsen-Anhalt (Schriftenreihe des WZW 11), WZW Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Wittenberg 2013, 170 S. ISBN 978-3-943027-10-5

Klaus Friedrich / Peer Pasternack (Hrsg.)
Demographischer Wandel als Querschnittsaufgabe. Fallstudien der Expertenplattform “Demographischer Wandel” beim Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Universitätsverlag Halle, Halle (Saale) 2012, 312 S. ISBN 978-3-86977-051-2

Peer Pasternack / Thomas Erdmenger
Hochschulen, demografischer Wandel und Regionalentwicklung. Der Fall Sachsen-Anhalt (WZW-Arbeitsberichte 2/2011), WZW Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Wittenberg 2011, 134 S., ISBN 978-3-943027-03-7

Uwe Grelak / Peer Pasternack (Red.)
Zukunftsgestaltung im demographischen Umbruch. Impulse und Handlungsoptionen aus Sicht der WZW-Expertenplattform “Demographischer Wandel in Sachsen-Anhalt”, WZW Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Wittenberg 2011, 68 S.

Peer Pasternack (Hrsg.)
Relativ prosperierend. Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Die mitteldeutsche Region und ihre Hochschulen, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2010, 547 S. ISBN 978-3-931982-51-1.

Gleichstellung an Hochschulen

Karin Zimmermann
Für einen genderkompetent gestalteten Kulturwandel – Bestandsaufnahme zur Gleichstellungsarbeit in Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung (HoF), Wittenberg 2014.

Robert Schuster
Gleichstellungsarbeit an den Hochschulen Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2009. 80 S.

Heike Kahlert / Anke Burkhardt / Ramona Myrrhe
Gender Mainstreaming im Rahmen der Zielvereinbarungen an den Hochschulen Sachsen-Anhalts: Zwischenbilanz und Perspektiven. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2008. 119 S.

Uta Schlegel / Anke Burkhardt
Auftrieb und Nachhaltigkeit für die wissenschaftliche Laufbahn: Akademikerinnen nach ihrer Förderung an Hochschulen in Sachsen-Anhalt. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2007. 47 S.

Uta Schlegel / Anke Burkhardt
Frauenkarrieren und -barrieren in der Wissenschaft. Förderprogramme an Hochschulen in Sachsen-Anhalt im gesellschaftlichen und gleichstellungspolitischen Kontext. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2005. 156 S.
Bestellung über: institut@hof.uni-halle.de

Uta Schlegel / Anke Burkhardt / Peggy Trautwein
Positionen Studierender zu Stand und Veränderung der Geschlechtergleichstellung. Sonderauswertung der Befragung an der Hochschule Merseburg (FH). Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2005. 51 S.

Uta Schlegel / Anke Burkhardt / Peggy Trautwein
Positionen Studierender zu Stand und Veränderung der Geschlechtergleichstellung. Sonderauswertung der Befragung an der Hochschule Harz (FH). Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2005. 51 S.

Zeitgeschichte

Peer Pasternack
25 Jahre Wissenschaftspolitik in Sachsen-Anhalt: 1990–2015 (HoF-Arbeitsbericht 101), Institut für Hochschulforschung  (HoF) an der Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg 2016, 92 S.

Peer Pasternack u.a.
50 Jahre Streitfall Halle-Neustadt. Idee und Experiment. Lebensort und Provokation, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 2014, 608 + XXXII S. ISBN 978-3-95462-287-0. 

Peer Pasternack / Reinhold Sackmann (Hrsg.)
Vier Anläufe: Soziologie an der Universität Halle-Wittenberg. Bausteine zur lokalen Biografie des Fachs vom Ende des 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts, Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 2013, 256 S. ISBN 978-3-95462-070-8.

Christin Fischer / Peer Pasternack / Henning Schulze / Steffen Zierold
Soziologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Dokumentation zum Zeitraum 1945 – 1991. Anhang zu: Pasternack/Sackmann: Vier Anläufe…, 53 S.

Peer Pasternack
Zwischen Halle-Novgorod und Halle-New Town. Der Ideenhaushalt Halle-Neustadts (Der Hallesche Graureiher 2/2012), Institut für Soziologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale) 2012, 112 S.

Matthias Kopischke / Michael Beleites / Thorsten Moos / Peer Pasternack
Otto Kleinschmidt. Grenzgänger zwischen Naturwissenschaft und Religion. Begleitheft zur Ausstellung, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt, Wittenberg 2007.

Antje Schober
Otto Kleinschmidt – Theologe, Naturwissenschaftler, Rassenkundler. Ma­gisterarbeit, Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig/Institut für Hochschulforschung (HoF), Leipzig/Wittenberg 2005.

Jens Hüttmann / Peer Pasternack (Hrsg.)
Wissensspuren. Bildung und Wissenschaft in Wittenberg nach 1945, Drei-Kastanien-Verlag, Wittenberg 2004, 414 S. ISBN 3-933028-85-X.

Jens Hüttmann / Peer Pasternack (Hrsg.)
Wittenberg nach der Universität. Eine historische Spurensicherung, Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2003, 77 S.

Peer Pasternack
177 Jahre. Zwischen Universitätsschließung und Gründung der Stiftung Leucorea: Wissenschaft und Höhere Bildung in Wittenberg 1817 – 1994. Stiftung Leucorea, Wittenberg 2002, 122 S. ISBN 3-933028-53-1.

Jens Hüttmann (Hrsg.) unter Mitarbeit von Stefanie Götze und Peer Pasternack
Wittenberg nach der Universität. Ausstellungskatalog, Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2002. 35 S.

Peer Pasternack
Wissenschaft und Höhere Bildung in Wittenberg 1945 – 1994. Institut für Hochschulforschung, Wittenberg 2001. 45 S.

Zentrale Publikationen

Peer Pasternack (Hg.): Wissensregion Sachsen-Anhalt. Hochschule, Bildung und Wissenschaft: Die Expertisen aus Wittenberg, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2014, 225 S. ISBN 978-3-931982-88-1. mehr...