Gleichstellung in der Wissenschaft Sachsen-Anhalts

Gutachten zur Gleichstellung im Wissenschaftsbereich Sachsen-Anhalts

Endbericht des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS)

Das Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie Berlin (FiBS) hat im Auftrag des WZW Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt Wittenberg eine Recherche zur Gleichstellung im Wissenschaftssektor Sachsen-Anhalts – mit besonderer Berücksichtigung der Hochschulen – vorgenommen. Diese beruht auf vier Quellen:

  • amtliche Statistik (geschlechtsspezifische Anteile an den hochschulrelevanten Gruppen),
  • einschlägige überregionale und internationale Datensammlungen und Überblicksdarstellungen (Kontextualisierung),
  • Online-Darstellungen des Gleichstellungsgeschehens an den wissenschaftlichen Einrichtungen Sachsen-Anhalts,
  • Instrumentenkasten der DFG (modellhaft aufgeführte Beispiele aus Sachsen-Anhalt).

Durch die Auswertung dieser Quellen des ‚ersten Zugriffs‘ konnte ein erstes Bild erzeugt werden, das sich auf die öffentliche Wahrnehmbarkeit der einschlägigen Aktivitäten konzentriert.

Eine Diskussion des Berichts am 23.4.2012 (s.u.), an der Gleichstellungsbeauftragte und Vertreter/innen mehrerer Rektorate sachsen-anhaltischer Hochschulen teilgenommen hatten, ergab als wesentliches Ergebnis, dass jenseits des öffentlich Recherchierbaren zahlreiche weitere Aktivitäten die Gleichstellungsarbeit an den sachsen-anhaltischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen prägen. Diese werden zu vervollständigen sein.

Die Vervollständigung wiederum soll zu einem Bild führen, das Hochschulen und Wissenschaftsministerium in die Lage versetzen wird, Handlungsbedarfe zu identifizieren und diese in die nächsten Zielvereinbarungsverhandlungen einzuspeisen.

Da ohne eine präzise Informationsgrundlage Handlungsbedarfe nicht zu bestimmen sind, wurde die Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten der Universitäten und Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt (LaKoG) vom Vorstand des WZW eingeladen, daran mitzuwirken. Ein entsprechendes Gespräch hat unterdessen im Februar 2013 stattgefunden. Das WZW ist nun dabei, in Kooperation mit der LaKoG die Informationsbasis auf der Grundlage des FiBS-Gutachtens zu arrondieren und wird das Ergebnis im Laufe des Jahres 2013 vorlegen.

 

Workshop zur “Gleichstellung im Wissenschaftsbereich Sachsen-Anhalts” vom 23.4.2012

Teilnehmerliste

Experten: Dr. Dieter Dohmen und Birgitt A. Cleuvers (FiBS Berlin)
FiBS – Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie