Lehrverpflichtungen

Kategorien des wissenschaftlichen Personals in den Landeshochschulgesetzen

Angesichts des prognostizierten Mehrbedarfs an Lehrleistungen steht seit Mitte des laufenden Jahrzehnts die Einführung neuer, verstärkt mit Lehraufgaben betrauter Personalkategorien an Hochschulen, insbesondere an  Universitäten, im Fokus der hochschulpolitischen Debatte.

Während weitgehend Einigkeit besteht, dass es zur Bewältigung der neuen Anforderungen zusätzlicher personeller Ressourcen bedarf, gehen die Meinung über Umfang und Struktur weit auseinander. So plädierte die  Kultusministerkonferenz (KMK 2005) für eine zeitlich befristete Ausweitung des Lehrdeputats durch Flexibilisierung der Lehrverpflichtung im Rahmen der Lebensarbeitszeit und kurzfristige Einstellung von nebenberuflichen Lehrkräften. Der Deutscher Hochschulverband (DHV 2006 ) sah die Lösung dagegen in der Schaffung der Personalkategorie eines Lecturers im befristeten oder unbefristeten Angestellten- oder Beamtenverhältnis mit Betonung des Lehrprofils. Die  Hochschulrektorenkonferenz (HRK 2006) trat mit dem Vorschlag an die Öffentlichkeit, in absehbarer Zeit  frei werdende Professuren doppelt zu besetzen,  neue befristete Personalkategorie mit erhöhtem Lehrdeputat zu schaffen, Lehraufträge an  Doktoranden zu vergeben sowie Seniorprofessuren mit Schwerpunkt Lehre und Lehrprofessuren auf Zeit für Habilitierte einzurichten. Der Wissenschaftsrat (2007) wiederum sprach sich gegen die  Verlagerung der Verantwortung für Studium in Lehre in den Mitarbeiterbereich aus. Empfohlen wurde stattdessen die Einführung von Professuren und Juniorprofessuren mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Lehre mit gleichem Besoldungsanspruch wie bei anderen Professuren üblich.

Unabhängig von diesen übergreifenden Erwägungen sind die im Zuge der Föderalismusreform mit stärkerer Entscheidungskompetenz ausgestatteten Bundesländer längst dabei, neue Personalkategorien für hauptberufliches Lehrpersonal mit unterschiedlichem Beschäftigungshorizont und variierendem Lehrdeputat einzuführen. Die Analyse diesbezüglicher Regelungen in den  Landeshochschulgesetzen (LHG) ist Bestandteil des vom BMBF geförderten Forschungsprojektes „Qualitätswirkungen der föderalen Differenzierung im Hochschulbereich“ (Laufzeit 1/2008-12/2010) am  Institut für Hochschulforschung Wittenberg (HoF).

Die von HoF erstellte tabellarische Übersicht gibt Auskunft über die aktuelle Hochschulgesetzgebung auf Landesebene und so weit vorhanden über Gesetzentwürfe. Der Zugriff ist über die ausgewiesenen Links oder durch Download der Texte als pdf-Datei möglich. Die Informationen zu den Personalkategorien unter besonderer Hervorhebung einer Schwerpunktsetzung im Bereich Lehre oder Forschung (einschließlich einer Kurzbeschreibung sowie wörtlicher Wiedergabe der  Paragraphen) werden für jedes Bundesland gesondert als Druckversion im pdf-Format angeboten.

Die Übersicht mit Stand April 2010 wurde von Anja Franz und Doreen Trümpler erarbeitet. Weitere Informationen: Übersicht zu den Lehrverpflichtungsordnungen der Bundesländer

Gesetzliche Grundlagen (LHG)

Bundesland Gesetze
BW
LHG
Gesetz über die Hochschulen in Baden-Württemberg vom 1. Januar 2005 zuletzt geändert durch Artikel 14 des Gesetzes vom 17. Dezember 2009 (GBl. S. 809, 816)
BY
LHG
HschPG
Gesetz über die Rechtsverhältnisse der Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen sowie des weiteren wissenschaftlichen und künstlerischen Personals an den Hochschulen vom 23. Mai 2006 (GVBl S. 230, BayRS 2030-1-2-WFK) zuletzt geändert durch § 2 des Gesetzes vom 7. Juli 2009 (GVBl S. 256)Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG) vom 23. Mai 2006 (GVBl S. 245, BayRS 2210-1-1-WFK) zuletzt geändert durch § 1 des Gesetzes vom 7. Juli 2009 (GVBl S. 256)
BE
LHG
Gesetz über die Hochschulen im Land Berlin Berliner Hochschulgesetz vom 19. März 2009 (GVBl. S. 70)
BB
LHG
Gesetz über die Hochschulen des Landes Brandenburg vom 18. Dezember 2008 (GVBl.I/08, [Nr. 17], S.318) zuletzt geändert durch Artikel 16 des Gesetzes vom 03. April 2009 (GVBl.I/09, [Nr. 04] , S.26, 59)
HB
LHG
Bremisches Hochschulgesetz vom 9. Mai 2007 zuletzt geändert durch Art. 16 BeamtenrechtsneuregelungsG vom 22. 12. 2009 (Brem.GBl. 2010 S. 17)
HH
LHG
Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG) vom 18. Juli 2001 zuletzt geändert durch Artikel 19 des Gesetzes vom 26. Januar 2010 (HmbGVBl. S. 23, 107)
HE
LHG
Hessisches Hochschulgesetz in der Fassung vom 14. Dezember 2009 (GVBl. I 2009, 666)
MV
LHG
Gesetz über die Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 5. Juli 2002 zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 17. Dezember 2009 (GVOBl. M-V S. 729, 734).
NI
LHG
Niedersächsisches Hochschulgesetz in der Fassung vom 26. Februar 2007 zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 18.06.2009 (Nds. GVBl. S. 280)
NW
LHG
Gesetz über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen vom 31. Oktober 2006 (GV. NRW. S. 474) zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 8. Oktober 2009 (GV. NRW. S. 516)
RP
LHG
Hochschulgesetz vom 21. Juli 2003 zuletzt geändert durch das Universitätsmedizingesetz vom 10.09.2008 (GVBl. S. 205)
SL
LHG Uni
LHG FH
Gesetz Nr. 1556 über die Universität des Saarlandes vom 23. Juni 2004 zuletzt geändert durch das Gesetz vom 1. Juli 2009 (Amtsbl. S. 1087)
Gesetz über die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes vom 23. Juni 1999 zuletzt geändert durch das Gesetz vom 1. Juli 2009 (Amtsbl. 1087).
SN
LHG
Gesetz über die Hochschulen im Freistaat Sachsen vom 10. Dezember 2008 rechtsbereinigt mit Stand vom 11. Juli 2009
ST
LHG
Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt vom 5. Mai 2004 zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 16. Dezember 2009 (GVBl. LSA S. 700, 706)
SH
LHG
Gesetz über die Hochschulen und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein vom 28. Februar 2007 zuletzt geändert durch Art. 12 Ges. v. 18.01.2010 (GVOBl. S. 356)
TH
LHG
Thüringer Hochschulgesetz vom 21. Dezember 2006 zuletzt geändert durch Artikel 15 des Gesetzes vom 20. März 2009 (GVBl. S. 238,268)

 Regelungen auf Landesebene

Bundesland Regelung
BW Regelungen in Baden-Württemberg
BY Regelungen in Bayern
BE Regelungen in Berlin
BB Regelungen in Brandenburg
HB Regelungen in Bremen
HH Regelungen in Hamburg
HE Regelungen in Hessen
MV Regelungen in Mecklenburg-Vorpommern
NI Regelungen in Niedersachsen
NW Regelungen in Nordrhein-Westfalen
RP Regelungen in Rheinland-Pfalz
SL Regelungen im Saarland
SN Regelungen in Sachsen
ST Regelungen in Sachsen-Anhalt
SH Regelungen in Schleswig-Holstein
TH Regelungen in Thüringen
Insgesamt Zusammenfassung aller Bundesländer

 

Lehrverpflichtungsverordnungen der Bundesländer

Übersicht zu den Lehrverpflichtungsverordnungen der Bundesländer

Über die Lehrverpflichtungsverordnungen (LVV) wird ein wichtiger Aspekt der Beschäftigungsbedingungen am Arbeitsplatz Hochschule abgebildet, denn in ihnen wird der geforderte Umfang der Lehrtätigkeit für die verschiedenen Personalkategorien an staatlichen Universitäten, Universitätsklinika, Kunsthochschulen und Fachhochschulen festgelegt.

Die von HoF erstellte tabellarische Übersicht zu den LVV informiert differenziert nach Bundesländern und Personalkategorien über die Lehrverpflichtung in Semesterwochenstunden sowie die Möglichkeiten der Ermäßigung. Gleichzeitig werden die Links zu den LVV sowie die Dokumente als pdf-Dateien zur Verfügung gestellt.

Die Übersicht mit Stand April 2010 wurde von Anja Franz und Doreen Trümpler erarbeitet.

Weitere Informationen: Übersicht zu den Personalkategorien in den Landeshochschulgesetzen der Bundesländer.

Gesetzliche Grundlagen (LVVO)

Bundesland Verordnung
BW
LVVO KHs
LVVO Unis
Verordnung der Landesregierung über die Lehrverpflichtung an Kunsthochschulen (GBl. 1982, 49) vom 15. Februar 1982, letzte berücksichtigte Änderung durch Gesetz vom 20. November 2007 (GBl. S. 505, 516)Verordnung der Landesregierung über die Lehrverpflichtungen an Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und Fachhochschulen (GBl. 1996, 43) vom 11. Dezember 1995, letzte berücksichtigte Änderung durch Gesetz vom 20. November 2007 (GBl. S. 505, 515)
BY
LVVO
Verordnung über die Lehrverpflichtung des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals an Universitäten, Kunsthochschulen und Fachhochschulen vom 14. Februar 2007 (GVBl 2007, S. 201), zuletzt geändert durch Verordnung vom 12. März 2008 (GVBl S. 81)
BE
LVVO
Verordnung über die Lehrverpflichtung an Hochschulen vom 27. März 2001 in der Fassung der Fünften Änderungsverordnung vom 29. April 2008
BB
LVVO
Verordnung über den Umfang der Lehrverpflichtung des hauptberuflich tätigen wissenschaftlichen und künstlerischen Personals an den staatlichen Hochschulen des Landes Brandenburg vom 06. September 2002 (GVBl.II/02, [Nr. 25], S.568), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 18. Dezember 2008 (GVBl.I/08, [Nr. 17] , S.318, 352)
HB
LVVO
Verordnung über den Umfang und den Nachweis der Erfüllung der Lehrverpflichtung an staatlichen Hochschulen vom 14. Mai 2004 (Brem.GBl. S. 441)
HH
LVVO
Lehrverpflichtungsverordnung für die Hamburger Hochschulen (LVVO) vom 21. Dezember 2004 (HmbGVBl. 2004, S. 497), zuletzt geändert durch Verordnung vom 16. Dezember 2009 (HmbGVBl. S. 509) – berichtigt (HmbGVBl. 2010 S. 22)
HE
LVVO
Verordnung über den Umfang der Lehrverpflichtung des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals an den Hochschulen des Landes vom 2. August 2006 (GVBl. I S. 471), zuletzt geändert durch Verordnung vom 17. Juni 2008 (GVBl. I S. 767)
MV
LVVO
Verordnung über die Lehrverpflichtung des hauptberuflichen Lehrpersonals an den Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 25. Oktober 2001 (GVOBl. M-V 2001, S. 431)
NI
LVVO
Verordnung über die Lehrverpflichtung an Hochschulen vom 2. August 2007, zuletzt geändert durch Verordnung vom 06.05.2008 (Nds. GVBl. S. 129)
NW
LVVO
LVVO FHöD
Verordnung über die Lehrverpflichtung an Universitäten und Fachhochschulen vom 24. Juni 2009 (GV. NRW. S. 409)Verordnung über die Lehrverpflichtung von hauptamtlich Lehrenden an den Fachhochschulen für den öffentlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen vom 30. Juli 2007
RP
LVVO
Landesverordnung über die Lehrverpflichtung an den Hochschulen vom 7. Juli 1994 (GVBl 1994, S. 325), zuletzt geändert durch Gesetz vom 19.12.2006 (GVBl. S.438)
SL
LVVO
Verordnung über die Lehrverpflichtung an den staatlichen Hochschulen des Saarlandes vom 19. Dezember 2008 (Amtsblatt 2009, S. 189)
SN
LVVO
Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über Art und Umfang der Aufgaben an staatlichen Hochschulen im Freistaat Sachsen vom 25. Februar 2003
ST
LVVO
Verordnung über die Lehrverpflichtung an staatlichen Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt vom 6. April 2006 (GVBl. LSA 2006, 232)
SH
LVVO
Landesverordnung über die Lehrverpflichtung an Hochschulen vom 01. August 2008 (NBl. MWV. Schl.-H. 2008, 145)
TH
LVVO
Thüringer Verordnung über die Lehrverpflichtung an den Hochschulen (GVBl 2005, 161) vom 24. März 2005, zuletzt geändert durch Gesetz vom 21. Dezember 2006 (GVBl. S. 601, 649)

Lehrverpflichtungen nach Personalgruppen

Personalgruppe Lehrverpflichtung der …
Professoren Lehrverpflichtungen der Professoren
Dozenten und Assistenten Lehrverpflichtungen der Dozenten und Assistenten
Wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeitern Lehrverpflichtungen von wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeitern
Lehrkräfte für besondere Aufgaben Lehrverpflichtungen der Lehrkräfte für besondere Aufgaben
Rahmenbedingungen Rahmenbedingungen
Druckversion Zusammenfassung
[divider top=“1″]